Der Kaugummi

Helmut Stabe, Jule Claudia Mahn, Torsten Illner

  • Das erste Lebensmittel aus den USA, das die Welt eroberte.
  • Er ist sowohl Alltags- wie auch Luxusgegenstand.
  • Kauen als frugales Vergnügen.
ISBN: 978-3-03800-012-9
Einband: Geheftet im Falz
Umfang: 32 Seiten
Gewicht: 36 g
Format: 10.5 cm x 15 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
7,50 EUR

Mehr Infos zum Buch

Der oder das Kaugummi kam aus der Neuen Welt nach Europa. Er ist sowohl Alltags- wie auch Luxusgegenstand. Er stillt keinen Hunger. Es ist ein Vergnügen, ihn zu kauen, weil er gut schmeckt. Man kann Blasen machen, aber man sollte ihn nicht auf die Strasse oder sonst wohin spucken. Seine Erfolgsgeschichte begann als Beiwerk und führte schliesslich zum ersten Hochhaus Chicagos. Längst ist er auch zum Kunstgegenstand geworden. In seiner modernen Form, nämlich zuckerfrei, kann er sogar noch gesund sein und Zahnärzte arbeitslos machen.

Pressestimmen zum Buch

«Poesien des Alltags - Vier Büchlein werfen erhellende Blicke auf meist übersehene Dinge.»
NZZ

Infos zu den Autoren

Helmut Stabe

lernte Buchbinder, studierte »Konzeptkunst Buch«. Als Bleisatz-Hiwi bekam er Lettern in die Hände, seitdem haben ihn die Buchstaben nicht mehr losgelassen.

Jule Claudia Mahn

wollte zunächst Geschichte studieren, entschied sich dann aber für das seltene Studium »Konzeptkunst Buch« an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Heute arbeitet sie als Buchkünstlerin im Leipziger Tapetenwerk und druckt ihre Bücher und Grafiken an grossen, alten Maschinen am liebsten selbst.

Torsten Illner

ist Mediengestalter der erste Stunde, studierte Glaskunst, ist Siebdrucker und baut Tätowiermaschinen.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7