Gin

Karl Rudolf

  • Gin - ein umfassendes Buch zur interessantesten und vielseitigsten Spirituose überhaupt.
  • Das Wichtigste zum Gin: Sorten, Marken, Botanicals, Geschichte, Herstellung.
  • Gin Tonic, Negroni, Martini Dry - mit immer neuen Gin-Sorten verändern sich auch diese traditionellen Drinks fortlaufend.
ISBN: 978-3-03800-949-8
Einband: Gebunden
Umfang: 260 Seiten
Format: 17 cm x 24 cm
25,00 EUR Vorbestellung!
Erscheint voraussichtlich September 2017

Mehr Infos zum Buch

Gin ist »in«. Nicht nur als Zutat von legendären Drinks wie dem Gin Tonic, sondern als Boom einer rapid wachsenden und unendlich kreativen Industrie von Gin-Destillerien auf der ganzen Welt. Sorte um Sorte erblickt die Welt, die Variationen von möglichen Gins scheinen endlos erweiterbar.

Alles Wissenswerte zum Gin
»Gin« erläutert alles Wissenswerte zu diesem Getränk. Es erklärt, was Gin überhaupt ist, was es mit den Botanicals - den zusätzlichen Aroma-Inhalten jedes Gins - auf sich hat und wie Gin hergestellt wird. Nachdem es die sich über Jahrhunderte erstreckende Geschichte des Gins erzählt hat, stellt das Buch ausserdem die wichtigsten Gin-Marken der Welt vor und gibt wissenswerte Informationen zu den Gin-Destillerien und dem Geschmack der jeweiligen Gin-Sorten.

Gin ist die interessanteste Spirituose überhaupt. Davon ist Karl Rudolf, ausgewiesener Experte aller möglichen Spirituosen aus der ganzen Welt, überzeugt. Zum einen liegt Gin im Trend: Heute vergeht kaum eine Woche, ohne dass nicht mindestens eine neue Gin-Marke vorgestellt wird. Der Gin ragt auch dadurch aus anderen Spirituosen heraus, dass sich die einzelnen Sorten besonders stark unterscheiden, jede Gin-Marke ist ein durch und durch individuelles Produkt.

So vielseitig wie keine andere Spirituose
Während Whisky, Wodka oder Rum ein bestimmtes Grundaroma aufweisen, das vom jeweiligen Grundrohstoff ausgeht, enthält Gin neben Wacholder oft unzählige weitere Aroma-Inhalte. Gerade in den letzten Jahren wurde die Anzahl dieser Inhaltsstoffe von den Gin-Destillerien ständig erweitert. Sogar einfache Drinks wie ein Gin Tonic können dadurch immer wieder anders schmecken.

Obwohl der Gin heute stark mit Grossbritannien und dem klassischen Drink Gin Tonic assoziiert wird, ist er eine niederländische Erfindung. Dort entwickelte nämlich im späten 16. Jahrhundert der Naturwissenschaftler Sylvius de Bouve das Rezept für eine Arznei mit Wacholder. Der zugesetzte Wacholder galt in jener Zeit als probates Heilmittel. Mittlerweile hat der Gin-Trend längst globale Dimensionen: Exquisite Gin-Sorten gibt es überall.

Infos zum Autor

Karl Rudolf

Redakteur für verschiedene Gastronomie- und Gourmet-Magazine, seit Anfang der 1980er-Jahre spezialisiert auf Getränke, insbesondere Spirituosen. Redaktionell und als Chefredakteur tätig für die Magazine »Drinks« und »Der Whisky-Botschafter«.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7