Leben durch Lichtnahrung

Michael Werner, Thomas Stöckli

  • Der Erfahrungsbericht eines Wissenschaftlers.
  • Das Buch liefert seinen Erfahrungsbericht und das Hintergrundwissen dazu und dokumentiert das Phänomen der Lichternährung in einer umfassenden Sicht.
  • Es will kein Ratgeber und keine Anleitung zur Lichternährung sein, sondern vielmehr aus kritisch-wissenschaftlicher Sicht Erfahrungen wiedergeben und mögliche Ansätze zur Erklärung bieten.
ISBN: 978-3-03800-229-1
Einband: Gebunden
Umfang: 168 Seiten
Gewicht: 360 g
Format: 13.5 cm x 22 cm
Zweifarbig gedruckt
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
22,90 EUR

Mehr Infos zum Buch

Seit langem ist das Phänomen bekannt: Es gab früher und gibt heute noch Menschen, die fähig sind, vollkommen auf feste Nahrung zu verzichten und sich auf anderem Wege zu ernähren. Aus Neugierde und aus wissenschaftlichem Interesse hat Michael Werner, Naturwissenschaftler, Dr. der Chemie und Betriebsleiter eines in der Krebsforschung tätigen Instituts, die so genannte Lichternährung an sich selbst erprobt. Seit nunmehr vier Jahren lebt er ohne Einnahme fester Nahrung - und er fühlt sich besser denn je: gesund, fit und leistungsfähig. Im Rahmen eines akademischen Forschungsprojekts hat er sich einem auf strengen wissenschaftlichen Richtlinien basierenden zehntägigen klinischen Versuch unter permanenter medizinisch-physiologischer und psychologischer Überwachung an einer schweizerischen Klinik unterzogen. Das Buch liefert seinen Erfahrungsbericht und das Hintergrundwissen dazu und dokumentiert das Phänomen der Lichternährung in einer umfassenden Sicht. Es will kein Ratgeber und keine Anleitung zur Lichternährung sein, sondern vielmehr aus kritisch-wissenschaftlicher Sicht Erfahrungen wiedergeben und mögliche Ansätze zur Erklärung bieten. Dabei geht es letztlich darum, das scheinbar Undenkbare zu denken, den Paradigmenwechsel der modernen Wissenschaft an einem eindrücklichen konkreten Beispiel nachzuvollziehen und zur Reflexion anzuregen.

Infos zu den Autoren

Michael Werner

geboren 1949 in Braunschweig, Dr. der Chemie. Sieben Jahre Tätigkeit in der chemischen Industrie, dann ein Jahr pharmazeutische Tätigkeit in Südafrika. Drei Jahre Lehrer für Chemie und Biologie an einer Waldorfschule. Seit 15 Jahren Betriebsleiter eines in der Krebsforschung tätigen Instituts in Arlesheim/ Baselland.

Thomas Stöckli

Dr. phil., geboren 1951, Vater von drei Kindern, Lehrer an einer Waldorfschule, Dozent in der Lehrerbildung sowie in der pädagogischen Forschung tätig. Er lernte Michael Werner anlässlich eines Interviews kennen. Mehrjährige intensive Auseinandersetzung mit dem Phänomen Lichtnahrung sowie mit der Person Michael Werner.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7